Pasta, Pesto, Spargel

Hallo ihr Lieben,

in der Koblenzer Innenstadt gibt es einen Stand, wo man sich täglich frisches Gemüse und Obst kaufen kann.

Da zurzeit Spargel-Saison ist, habe ich mir überlegt mal ein einfaches, jedoch gesundes Rezept mit grünem Spargel auszuprobieren.

Das Besondere an grünem Spargel ist, dass er unglaublich gesund ist.  Das Edelgemüse enthält nicht nur Mineralstoffe und Vitalstoffe wie Vitamine, sondern auch noch Eiweiß.

Für mein Rezept benötigt ihr ( 2Personen):

  • Vollkornnudeln (Barilla)
  • frischer Parmesankäse
  • grüner Spargel (ca. 500gramm)
  • Pesto (Barilla)
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

Spargel2

  1. 1/3 vom unteren Ende des Spargels abschneiden. Anschließend den Spargel in Scheiben schneiden (s. Abbildung) und in der Pfanne circa 5 Minuten von jeder Seite braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Das Wasser für die Nudeln mit einer Prise Salz und einen Schuss Öl zum kochen bringen. Daraufhin die Nudeln circa 6-7 Minuten(siehe Packung) kochen.
  3. Die Nudeln mit circa 1-2 Teelöffel Pesto in einem Topf kurz erwärmen.
  4. Nun die Nudeln mit dem Spargel auf einem Teller servieren und mit Parmesan bestreuen.

 

Bon Appetit, Tanja

selfmade-tomato-soup

Heute hat mich meine Schwester überrascht und ich hatte zwei Premieren. Zum einen habe ich meinen neuen Stabmixer ausprobiert und zum anderen eine Tomatensuppe selbst zubereitet.

Dadurch, dass die Tomatensuppe diabetikerfreundlich ist, schreibe ich das Rezept nun einmal auf!:)

IMG_8238

Ihr benötigt für ca. 2 Personen:

  • 2 Dosen passierte Tomaten
  • Tomatenmark (kann auch scharf sein ;))
  • 5 reife Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Gemüsebrühe ca. 250ml -> kann Fond sein, oder von Maggi fertige Brühe zum vermischen mit Wasser
  • Basilikum und Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • (geriebener) Parmesan

IMG_8233

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und grob schneiden. Anschließend mit ca. 1 Esslöffel Tomatenmark  in einem hohen Topf anbraten.
  2. Tomaten klein schneiden und in den Topf mit den Zwiebeln dazugeben (auch kurz anbraten).
  3. Gemüsebrühe hinzugeben und das ganze ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Nachdem die Tomaten durchgekocht und weich sind wird der ganze Topf mit dem Stabmixer püriert.
  5. Zum Schluss wird das ganze mit Pfeffer, Salz, Basilikum und Oregano abgeschmeckt. Und beim servieren mit ca. einem Teelöffel Parmesan überstreut.

 

Bon Appetit!:)

#selfmade #tomatosoup #diabetes #typ1

Gemüsepuffer


Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor paar Tagen ein Diabetes-Ernährungsbuch bestellt. Ein Rezept fiel mir sofort ins Auge, nämlich die Gemüsepuffer.
Für 2 Personen braucht ihr:

  • 300 g Möhren
  • 200 g Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Parmesan
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 TL Rapsöl

Zubereitung:

  1. Möhren und Kartoffeln schälen und grob raspeln, in eine Schüssel geben. Ei und Parmesan unterrühren. Die Petersilie waschen, die Blättchen hacken und untermischen. Den Teig mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen.
  2. In einer beschichteten Pfanne 1 TL Öl mittelstark erhitzen. Mit einem Esslöffel drei Teilportionen mit Abstand hineinsetzen, etwas flach drücken und die Puffer ungefähr beidseitig 6 Min. goldgelb braten.

Bon Appetit!

Eure Tanja

#gemüsepuffer #diabetes #rezept #typ1

Zucchini-Frischkäse-Happen

Zu meinen Lieblingsrezepten gehört das Zucchini Frischkäse Häppchen. Es ist ein einfaches Low Carb Rezept und perfekt für den Hunger zwischendurch.

Ihr braucht dafür:

  • eine Zucchini
  • 2 Packungen Frischkäse
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Kräuter

Zubereitung:

Zucchini in dünne (0,5cm) Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Kleine Frischkäse Haufen auf die Scheiben verteilen. Nun Paprikapulver, Salz und Pfeffer auf die Zucchini Scheiben streuen und ab gehts in den Ofen. Bei 175 Grad brauchen die Zucchini-Frischkäse-Happen circa 15-20 min.

 

Bon Appetit!

Eure Tanja